Willkommen auf dem Klostergut Mönchehof
Collage Taubenschlag und Pferdekopf von Newcomer













Home
Neuigkeiten
kontakt

News aus dem Klostergut Mönchehof

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Archiv
SEPTEMBER
05.09. Um dem großen Verkehr aus dem Weg
zu gehen,sind Antonia Neuburg und ihr Vater auf den Weg nach München-Riem um Mitternacht mit dem LKW gestartet und heute Morgen gut angekommen. Mit dabei Prestige, der mit Antonia die Starterlaubnis für die Deutschen Jugendmeisterschaften erhalten hat. Noch sieht das Veranstaltungsgelände ruhig und verlassen aus, das satte Grün des Springplatzes springt natürlich ins Auge. Am Donnerstag steht die erste Wertungsprüfung für Antonia und ihrem neunjährigen schwarzbraunen Wallach an, ein S*-Springen nach Zeit. Dann wird auch Claudia, die Mutter von Toni vor Ort sein, die am Donnerstag Morgen mit dem Flieger nach München gereist ist. Toi, Toi Toni.
München Riem
02.09. Einen guten Lauf hatte Antonia Neuburg
in Hermannsburg. Mit zwei Platzierungen in S*-Springen, einmal zweiter, einmal sechster, sowie weiteren hohen Platzierungen in Springpferdeprüfungen der Kl. L bis M und Springen in der Kl. M* und M** kehrte die junge Amazone am Sonntag Abend müde aber glücklich auf den Mönchehof zurück. In S-Springen hatte Antonia Diablotin Copine gesattelt. Ihr Paradepferd Prestige hatte Pause, denn schon am kommenden Dienstag steht die Reise zu den Deutschen Meisterschaften in München auf dem Programm, die ab Donnerstag beginnen.

02.09. Am Ende war es Platz drei
für Emma Wiedenhöft und ihrem sechsjährigen Pony Vive Being B (Bobby). Mit einer 8,6 in der Geländepferdeprüfung Kl. A** konnte sich Emma damit die Bronzemedaille beim Bundeschampionat der Vielseitigkeitsponys sichern. Glückwunsch. Auch an Johannes Munk, der mit seinem sechsjährigen Pony Morton letztendlich neunter in dieser Prüfung wurde. Im Bild unsere beiden erfolgreichen Ponyreiter. Links Emma mit ihrem Bobby und rechts Johannes mit seinem Morton.
Emma u. Johannes
01.09. In Warendorf standen heute Finale A und B
auf dem Programm für unsere Ponyreiter. Mit 7,8 lag Emma Wiedenhöft mit ihrem Bobby nach der Dressurpferdeprüfung Kl. A** an zweiter Stelle. In der Springpferdeprüfung der Kl. A** machte Bobby einen Flüchtigkeitsfehler, so das nach Abzug eine Note von 7,2 verblieb. In der Gesamtwertung bedeutet dies im Moment Platz sechs. Für seine Verhältnisse ritt Johannes mit Morton eine ordentliche Dressur, die mit 6,4 honoriert wurde. Leider lief es im Springen auch nicht optimal, zwar ohne Fehler, aber nicht so sicher wie gewohnt. Mit der 7,4 aus dieser Teildisziplin errechnet sich im Moment für Johannes Rang neun. Morgen steht nun die abschließende Geländepferdeprüfung der Kl. A** auf dem Programm.

01.09. Mit einem fünften Platz in einer
A*-Dressur ist heute Fabienne Sell aus Gehrden zurückgekehrt. (im Bild) In Hameln wurde Magnus Bäte sechster in der Punktespringprüfung der KL. M* mit Contalia. Im anschließenden Zwei Phasen M**-Springen gelang ihm der Sprung auf Platz vier. Carolin Baule hatte früh morgens schon den sechsten Platz in der Springpferdeprüfung der Kl A** mit Ilse erreicht.
Fabienne und Darwin
AUGUST
31.08. Auftakt gelungen.
In der Finalqualifikation für das Bundeschampionat der fünf-und sechsjährigen Ponys ließen Emma und Johannes in der Geländeprüfung nichts anbrennen. Mit 8,3 wurden Emma Wiedenhöft und Bobby dritte in dieser Konkurrenz, Johannes und Morton fünfte mit 8,0. Morgen geht es nun in die finalen Aufgaben. Zuerst eine Dressur und nachmittags das Springen. Am Sonntagmorgen fällt dann die Entscheidung im Gelände. Viel Glück. Im Bild Emma beim Wasserdurchritt
Emma Wasserdurchritt
30.08. Heute begann die Reise
für Emma Wiedenhöft und Johannes Munk nach Warendorf. Dort nehmen die beiden Ponyreiter am Bundeschampionat teil. Qualifiziert hat Emma ihr sechsjähriges Pony Vive Being B (Bobby) und Johannes sein sechsjähriges Pony Morton für das Championat der Geländeponys. Morgen am Donnerstag steht als erste Prüfung, eine Geländepferdeprüfung der Kl. A** auf dem Programm. Wir drücken die Daumen

26.08. Drei weitere S*-Plazierungen gab es
heute in Delbrück für Antonia Neuburg. Im Youngster S-Springen platzierte sie sich mit ihren beiden neunjährigen Pferden Prestige und Diablotin Copine. Mit Copine platzierte sie sich noch im Großen Preis von Delbrück. Vivi Ann Brinkmann gewann mit Acanto in Engelbostel das A-Springen. Stallkollege Rainer Koch wurde mit Scarlett sechster. In der Mannschaftsspringprüfung der Kl. A sicherte Vivi mit einer schnellen Runde ihrer Mannschaft den Sieg. Nachmittags wurde Carolin Baule mit Valpolicella nach einer flotten Runde vierte im L-Springen.

25.08. Im S*-Springen nach Fehler und Zeit
belegte Antonia Neuburg heute in Delbrück Platz zwei und drei. De Amazone vom Mönchhof legte zu Beginn des 48köpfigen Starterfeldes mit der neunjährigen Diablotin Copine ein Nullrunde in einer Superzeit hin. Gegen Ende des Springens startete dann Antonia mit Prestige und toppte die von ihr selbst vorgelegte Zeit noch einmal. Damit sah es kurze Zeit nach einem Doppelsieg aus. Doch Hendrik Griese als drittletzter Starter war Spielverderber und konnte Antonia noch auf Platz zwei und drei verdrängen. Trotzdem Superleistung Toni. In Landesbergen hatte Laura Bytomski ihren Sky gesattelt. Im Stilspringen der Kl. M* mit Stechen gelang der siebzehnjährigen Juniorreiterin der Sprung ins Stechen und nach einer Nullrunde der dritte Platz. Prima Laura. In Engelbostel gewann Carolin Baule mit der fünfjährigen Ilse (Inliner-Stolzenberg) die Springpferdeprüfung der Kl. A. Hier im Bild bei der Siegerehrung, die von der Richteranwärterin Liesa-Marie Löhr durchgeführt wurde. Glückwunsch Caro. Agnetha Leifheit und Hrabina wurden für ihre gute Leistung in der L-Dressur mit einer grünen Schleife belohnt, es war dies erste Platzierung in dieser Klasse für das Paar. In der A-Dressur wurden Dete mit ihrem Pferd dritte. Auch toll.
Ilse Engelbostel
19.08. Jeweils eine Springstunde
am Samstag und heutigen Sonntag durften Carolin Baule und Laura Bytomski in Celle reiten. Mit ihren Pferden Valpolicella und Sky hatten sich die beiden Reiterinnen vom Mönchehof beim Landgestüt Celle per Video beworben. Dieses hatte die beiden Unterrichtsstunden für vier Reiterinnen und Reiter im Internet ausgeschrieben. Die Wahl fiel auf unsere beiden Amazonen, die auf dem ehrwürdigen Rasen des Landgestüts dann die Stunden absolvierten. Unterrichtsgeber war der bekannte Ausbilder Richard Hannöver. (Bildmitte)
Hengstparade
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 archiv